Au revoir à Bruxelles

Am Freitag habe ich Post bekommen, endlich – allerdings war der Inhalt nicht der erhoffte.

Nach langem warten und diversen Versuchen, an Rädern zu drehen und Kontakte zu nutzen, ist der Plan, für eine Tour nach Brüssel zu gehen, leider gescheitert und ein anderer Bewerber hat den Vorzug vor mir bekommen.

Gerne hätte ich dort weiter gemacht, wo ich im Dezember 2007 aufgehört habe ;-(

Warum auch immer es nicht geklappt hat, ich weiß es nicht. Es ist sehr Schade und irgendwo auch traurig. Die Chancen standen nicht schlecht aber am Ende hat es sollen nicht sein.

An dieser Stelle auch noch einmal ein Dankeschön an Axel und Swantje für die Gastfreundschaft und vor allem für das perfekte Marketing vor Ort Axel 🙂

Das einzig gute daran ist, das ich zumindest dank Plan B eines nicht tun werde, nach Erntebrück gehen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.